Feugiat nulla facilisis at vero eros et curt accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril.
+ (123) 1800-453-1546

Related Posts

Besenreiser entfernen

Home  /  Ästhetische Laserbehandlungen  /  Besenreiser entfernen

Was sind Besenreiser eigentlich?

Besenreiser sind kosmetisch störende, erweiterte rote bis violette Gefäßnetze im Unter- und/oder Oberschenkelbereich. Sie stellen eine beginnende Beinvenenerkrankung dar. Deshalb empfehlen wir bei der Behandlung zuallererst eine gründliche Diagnose. Vor der geplanten Laserbehandlung sollten die tieferen Beinvenen von einem Gefäßspezialisten/ Dermatologen untersucht werden. Denn manchmal ist eine operative Sanierung der tiefen Beinvenen und/oder Verödung (Sklerosierung) der größeren Besenreiser vorab sinnvoll. Danach steht einer erfolgreichen Laserbehandlung der kleineren Besenreiser nichts mehr im Weg.

Patienteninformation für die Behandlung von Besenreisern mittels Laser

Wie entstehen Besenreiser?

Begünstigt wird die Entstehung durch eine erbliche Veranlagung mit Neigung zu einer Bindegewebs- und Venenschwäche, aber auch durch Schwangerschaften und das Ausüben von sitzenden oder stehenden Berufen.

Besenreiser - Ordination Dr. Url
Besenreiser - Ordination Dr. Url

Wann ist bei Besenreisern von einer Laserbehandlung bei abzuraten?

Häufig sind nicht nur die oberflächlichen, sondern auch die tieferen Beinvenen von der Erkrankung betroffen. Wir sprechen dann von Krampfadern, die nicht nur ein kosmetisches, sondern in der Folge auch ein gesundheitliches Problem darstellen. Wenn die Venenerkrankung auch tiefere Beinvenen betrifft, muss diese zuvor von einem Dermatologen/Gefäßspezialisten behandelt werden.

Wann sollte noch auf eine Laserbehandlung verzichtet werden?

Bei stark sonnengebräunter Haut oder sehr dunklen Hauttypen sollte keine Laserbehandlung erfolgen, da stark gebräunte Haut sensibler auf das Laserlicht reagiert. Bei Neigung zu abnormer (überschießender) Narbenbildung, Pigmentierungsstörungen, der Einnahme von photosensiblen Medikamenten (Medikamente, bei denen Ihnen geraten wurde nicht in die Sonne zu gehen), akuten Entzündungen im zu behandelnden Areal, akuten Infektionskrankheiten oder Schwangerschaft rate ich Ihnen ebenfalls von einer Laserbehandlung ab. Wenn Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen müssen, ist mit einem reduzierten Erfolg zu rechnen.

Wie funktioniert eine Laserbehandlung bei Besenreisern?

Das Laserlicht ist ein hochenergetisches Licht einer bestimmten Wellenlänge. Es reagiert mit dem roten Blutfarbstoff in den Gefäßen. Dabei entsteht Hitze. Diese schädigt die zarten Gefäße unter der Haut, die nachfolgend vom Körper abgebaut werden. Dies kann abhängig von der Größe der Gefäße unterschiedlich lange dauern.

Welche Alternativen bei der Behandlung von Besenreisern gibt es?

  • Venenoperation mit oder ohne Laser
  • Verödung (Sklerosierung)
  • Schaumverödung

Besenreiser lasern – was ist zu beachten?

Vor der Behandlung muss in einem ausführlichen Beratungsgespräch mit Untersuchung geklärt werden, ob die Gefäßveränderungen eine weitere, intensivere Untersuchung der tiefen Beinvenen notwendig macht. Sonnengebräunte Haut reagiert auf Laserlicht stärker, deshalb müssen Sie zum Zeitpunkt der Behandlung unbedingt so blass wie möglich sein. Das heißt, Sie sollten 4- 6 Wochen vor der Behandlung auf Sonnenbäder, Solarium und Bräunungscremes verzichten. Kosmetika oder mit Glitzer versehene Hautcremen müssen vor der Behandlung gründlich entfernt werden.

Besenreiser entfernen - Ordination Dr. Url
Besenreiser entfernen - Ordination Dr. Url

Wie läuft das Entfernen der Besenreiser ab?

Während der Behandlung müssen Sie eine spezielle Brille als Augenschutz vor dem intensiven Laserlicht tragen. Das Handstück des Lasers wird direkt mit einem Hautabstandstift und/oder einer gekühlten Glasplatte auf die Haut aufgelegt. Das Laserlicht gelangt auf die Haut und Sie spüren einen leichten Schmerz. Nach der Behandlung wird Ihre Haut mit Coolpacks gekühlt und eventuell mit einer entsprechenden medizinischen Hautpflege versehen. Für die nächsten 10 Tage sollten tagsüber Kompressionsstrümpfe getragen werden, um die Effektivität der Laserbehandlung zu steigern. Sie können nach der Behandlung Ihrem normalen Tagesablauf nachgehen. Auf Sport und Saunagänge müssen Sie ca. 10 Tage verzichten.

Was erwartet mich nach meiner Besenreiser-Behandlung?

Nach erfolgter Behandlung kann die Haut etwas gerötet und kurzzeitig geschwollen sein. Dies bildet sich aber erfahrungsgemäß nach ein paar Stunden bis Tagen zurück. Nachfolgendes Kühlen zu Hause mit Coolpacks oder feuchten, kalten Tüchern wird als angenehm empfunden und reduziert eventuelle Schwellungen. In seltenen Fällen kommt es zur Bildung kleinster Bläschen oder Krusten, die auf keinen Fall abgekratzt werden dürfen.

Was muss ich sonst noch beachten?

Wie oben bereits angeführt, sollten Sie tagsüber für ca. 10 Tage Kompressionsstrümpfe der Klasse II tragen. Dies trägt wesentlich zu einer erfolgreichen Behandlung bei. Die wichtigste Verhaltensmaßnahme ist konsequenter Sonnenschutz. Sie sollten nach der Behandlung unbedingt Sonnenbestrahlung und Solariumbesuche meiden. Bei Aktivitäten im Freien rate ich Ihnen dringend zu einem Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50. Sollte es zu Bläschen-oder Krustenbildung kommen, dürfen diese in keinem Fall abgekratzt werden.

Hat die Laserbehandlung von Besenreisern auch Nebenwirkungen?

Unsere Laserbehandlungen sind sehr nebenwirkungsarm. Trotz sorgfältiger und fachgerechter Behandlung kann es dennoch zu Nebenwirkungen kommen. Bei Bläschen- und Krustenbildung kann es zu Wundinfektionen durch das Eindringen von Keimen kommen. Die Folgen können Wundheilungsstörungen und Narbenbildung sein. In sehr seltenen Fällen können Depigmentierungen (hellere Flecken) der Haut die Folge sein. Diese gleichen sich aber mit der Zeit wieder an das normale Hautbild an.

Wann verschwinden Besenreiser nach dem Lasern und wieviele Sitzungen sind nötig?

Die Anzahl der Sitzungen ist sehr unterschiedlich. Sie hängt vom Ausgangsbefund der Haut, der Stärke der Gefäßveränderungen und dem gewünschten Ergebnis ab. In der Regel sind an den behandelten Arealen die Besenreiser nach wenigen Wochen verschwunden oder deutlich reduziert. Oftmals stellt jedoch ein sehr massiver Befund ein Hindernis für ein zufriedenstellendes Ergebnis dar.

Hält das Ergebnis für immer oder muss ich Besenreiser erneut lasern lassen?

Die Laserbehandlung und auch die Sklerosierung beseitigen nicht das Grundproblem Ihrer Venenerkrankung. Deshalb kann es zum Wiederauftreten der erweiterten Äderchen kommen. Sollte dies relativ rasch nach erfolgter Behandlung der Fall sein, bedarf es häufig einer weiteren Venenuntersuchung.

Besenreiser - Ordination Dr. Url

Terminvereinbarung

Jetzt Besenreiser durch Lasern entfernen in Graz!

Das könnte Sie auch interessieren…

Neuigkeiten aus der Ordination