Feugiat nulla facilisis at vero eros et curt accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril.
+ (123) 1800-453-1546
info@example.com

Related Posts

Pflanzliche – synthetische – bioidente Hormone

Beratungsgespräch

Pflanzliche – synthetische – bioidente Hormone

Pflanzliche – synthetische – bioidente Hormone – was ist der Unterschied?

Pflanzliche Hormone (Phytohormone)

Phytohormone sind chemisch ähnlich aufgebaut wie die weiblichen Sexualhormone. Sie binden im Körper an die gleichen Rezeptoren, wie die körpereigenen Hormone. Zu den häufigsten rezeptfrei erhältlichen Phytohormonen zählen:

  • Traubensilberkerze
  • Soja Isoflavone
  • Rotklee
  • Mönchspfeffer

Bioidentische Hormone (naturidente Hormone)

Sie sind von der Molekularstruktur, ihrer Funktion, Wirkung und ihrem Stoffwechsel völlig ident zu unseren körpereigenen Hormonen.
Ausgangssubstanzen für die bioidente Hormontherapie sind pflanzliche Stoffe, wie die Yamswurzel (Dioscorea villosa), die als Grundbaustein (Diosgenin) für die Synthese im Labor verwendet werden.

Synthetische Hormone

Wie die Antibaby- Pille oder orale, früher häufig eingesetzte, Wechseljahrpräparate entsprechen sie nicht den körpereigenen Hormonen. Synthetische Östrogene und Gestagene sind chemisch verändert, also Medikamente mit hormonähnlicher Wirkung.

Mehr dazu lesen Sie auch auf unserer Seite: Bioidente Hormone

 

Terminvereinbarung

Sie möchten sich über die Wirkung der unterschiedlichen Hormone informieren?

Senden Sie uns einfach eine E-Mail – wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Zur Terminanfrage