Feugiat nulla facilisis at vero eros et curt accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril.
+ (123) 1800-453-1546
info@example.com

Related Posts

TCM Herbst Tipps

TCM in Graz - Ordination Dr. Url

TCM Herbst Tipps

Mit TCM im Herbst das Immunsystem stÀrken

Warum werden wir im Herbst krank?

Der Herbst, die Übergangszeit vom Sommer in den Winter, ist nach Ansicht der traditionell chinesischen Medizin dem Element Metall zugeordnet, das dem Funktionskreis Lunge/Dickdarm entspricht. Nach fernöstlicher Denkweise ist die Lunge fĂŒr die Abwehr zustĂ€ndig. Das heißt, ErkĂ€ltungskrankheiten beruhen auf einer SchwĂ€che der Lungenenergie, dem Abwehr-Qi. Dadurch können KĂ€lte, Wind und Feuchtigkeit leichter in den Körper eindringen.

Im Herbst ist es deshalb wichtig, unseren Körper auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vorzubereiten und die Lungenenergie zu stÀrken.

Hausmittel & Tipps nach TCM

  • Neigen Sie zu VerkĂŒhlungen, helfen Suppen Ihr Immunsystem und Ihre AbwehrkrĂ€fte zu stĂ€rken. Sie eignen sich bestens als warmes FrĂŒhstĂŒck oder leichtes Abendessen und sind – in der Thermoskanne aufbewahrt – ein ideales Mittagessen am Arbeitsplatz. Karotten, KĂŒrbis, Fenchel, Zwiebel und diskreter Einsatz von wĂ€rmenden GewĂŒrzen (Ingwer, Lorbeer, Liebstöckel, Chilli und Pfeffer) können helfen, das sogenannte Wei Qi, das Abwehr-Qi, zu krĂ€ftigen.
  • Wenn bereits KĂ€lte in den Körper eingedrungen ist und man fröstelnd nach Hause kommt, also im Anfangsstadium einer ErkĂ€ltung, empfehle ich meinen PatientInnen heißen Ingwertee. Dazu ein paar frische Scheiben Ingwer mit heißem Wasser ĂŒberbrĂŒhen und nach Wunsch mit Honig gesĂŒĂŸt warm trinken. Ingwer regt zum Schwitzen an und hat eine antibakterielle Wirkung im Hals- und Rachenraum.
  • Auch empfehlenswert ist ein ErkĂ€ltungsbad mit Ingwer:  Ingwer grob zerkleinern und in einem  Topf mit Wasser auskochen und dem Badewasser zusetzen.
  • Rezept zur Virenabtötung in der Wohnung: 5-10ml/m2 Essig in eine Duftlampe mit der gleichen Menge Wasser mischen und verdampfen lassen (1x tĂ€glich ca. Âœ Stunde), danach gut lĂŒften.
  • RegelmĂ€ĂŸige Bewegung an der frischen Luft, Sport – ein tĂ€glicher Spaziergang an der frischen Luft weitet die Lungen und fördert die Atemenergie.
  • ausreichend Schlaf
  • Meiden von Stress
  • Befeuchten der Raumluft (WĂ€sche zum Trocknen aufhĂ€ngen): dadurch werden die SchleimhĂ€ute nicht so ausgetrocknet und sind nicht so anfĂ€llig.
  • Rhythmik ist in dieser Zeit von besonderer Bedeutung: regelmĂ€ĂŸig schlafen, regelmĂ€ĂŸig warm essen.

Hier finden Sie weitere Informationen ĂŒber die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

 

Terminvereinbarung

Sie möchten mehr ĂŒber das Thema „TCM zur StĂ€rkung des Immunsystems“ erfahren?

Senden Sie uns einfach eine E-Mail – wir freuen uns auf das GesprĂ€ch mit Ihnen!

Zur Terminanfrage